Heute geht es an den zweiten Teil des kleinen Taschengurt-Tutorials. Diesmal zeige ich dir, wie du einen schönen Taschengurt aus Webware nähen kannst.

Zunächst musst du dir wieder überlegen, wie breit dein Taschengurt sein soll. Dies bestimmst du anhand deines verwendeten Taschenzubehörs.

Ich habe mich hier wieder für eine Breite von 2,5cm entschieden.

Benötigte Materialien:

Gewünschte Webware, z.B. Baumwolle, Dekostoff oder Canvas

Vlieseline H250

Von dem Stoff benötigst du einen Streifen in der gewünschten Trägerlänge, z.B. 120cm + ca. 10cm. Der Streifen muss eine Breite von 10cm haben.

Auch hier richtet sich die Breite wieder nach dem Taschenzubehör und beträgt die vierfache Breite deines Zubehörs. Wenn du also z.B. 3cm breites Taschenzubehör nutzt, statt 2,5cm, so muss dein Streifen 12cm breit sein.

Zusätzlich brauchst du hier einen Streifen H250 in der Länge des Stoffstreifens und 2cm Breite. Möchtest du einen 3cm breiten Taschengurt nähen, so mache den Streifen H250 2,5cm breit.

Nun geht´s los!

Nimm dir deinen Stoffstreifen zur Hand und falte ihn einmal der Länge nach in der Mitte zusammen und bügel den Streifen.

Dann klappst du den Streifen wieder auf und bügelst den Streifen H250 gemäß den Herstellerangaben direkt an die gebügelte Kante.

Nun klappst du die kurzen Seiten um 1cm ein und nähst sie knappkantig fest.

Anschließend werden die langen Seiten beide zur Mitte hin eingeklappt und festgeklippt. Dann wird der Streifen nochmals gefalten und zusammengeklippt. Dann werden beide langen Seiten knappkantig festgenäht.

Und schon ist auch diese Art des Tragegurtes fertig.

Im nächsten Teil zeige ich dir noch die Möglichkeit zwei Stoffe zu kombinieren. 🙂

Ich hoffe, dir gefällt das Tutorial. 😉